Der Tag des Einspruchs

Protest gegen Windkraft in der Region
ka-news.de berichtet…

Am 06.02.13 haben sieben regionale Bürgerinitiativen in einer großen, gemeinschaftlichen Aktion die Einsprüche der Bürgerinnen und Bürger dem Direktor des Regionalverbandes RVMO, Herrn Dr. Hager, persönlich überbracht.
Die Bürgerinitiativen „pro.Bergdörfer, BI Lebensraum Schluttenbach e.V., proNaturRaum Sulzbach Malsch, proNaturRaum Völkersbach Malsch, proNaturRaum Malsch, Waldprechtsweier und Freiolsheim“ haben ihre Argumente gegen die Windkraftplanung in ergänzenden Stellungnahmen dargelegt.

Unterschriften2Presse-Information 06.02.2013
Regionale Windplanung
Bürgerinitiativen aus dem Raum Karlsruhe/Ettlingen/Malsch übergeben Stellungnahmen und Unterschriften

Karlsruhe
Unmittelbar vor Ablauf der Anhörungsfrist zur ersten Offenlage der Windplanung des Regionalverbandes übergaben heute Nachmittag (6.02.13) Vertreterinnen und Vertreter mehrerer Bürgerinitiativen aus dem Raum Karlsruhe/Ettlingen/Malsch Pakete mit Stellungnahmen und Unterschriften an Verbandsdirektor Gerd Hager.
Die Unterzeichner sprechen sich gegen die Ansiedlung von Windkraftanlagen aus, die dort für die Region im Entwurf der Windkraftplanung enthalten sind. „Wir sehen die große Resonanz auf unsere Planung. Das beweist, dass sie auch bei den Bürgerinnen und Bürgern angekommen ist. Wir erhalten mit den Anregungen wichtige Informationen, die in den weiteren Planungsprozess eingebracht werden“, so Gerd Hager.
Heute endet die erste Offenlage für die Windenergieplanung des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein. Drei Monate lang bestand die Gelegenheit, sich zum Planentwurf zu äußern. Diese Möglichkeit haben auch rund 400 Privatpersonen genutzt. Dazu kommen nun noch die schätzungsweise 5.000 Stellungnahmen und Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Großraum Karlsruhe/Ettlingen/Malsch. Der Regionalverband schreibt derzeit seinen Regionalplan im Bereich „Windenergie“ fort. Dazu hat er im November 2012 Karten mit Suchräumen veröffentlicht. Das sind Gebiete, in denen nach derzeitigem Kenntnisstand Windenergieanlagen platziert werden können.  Die Auswertung der Stellungnahmen und weitere noch in Klärung befindliche Aspekte, wie zum Beispiel der mögliche Bau von Windkraftanlagen in Landschaftsschutzgebieten, werden nun geraume Zeit in Anspruch nehmen.  (Zeichen: 1.584)
Anlage: Foto (Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinitiativen im HAUS DER REGION)

Advertisements

Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s