UNESCO-Experten empfehlen „Keine Windräder im Pfälzerwald“

UNESCO-Experten empfehlen „Keine Windräder im Pfälzerwald“

Windräder sprießen derzeit in einigen Regionen in Rheinland-Pfalz wie Pilze aus dem Boden. Nun will die Landesregierung auch den Pfälzerwald verstärkt für Windenergie freigeben. Dagegen gibt es allerdings Einwände.
Wie das Umweltministerium in Mainz mitteilte, haben UNESCO-Experten empfohlen, nahezu den gesamten Pfälzerwald frei von Windrädern zu halten. In einem Gespräch mit Ministerin Ulrike Höfken (Grüne) rieten die Experten zudem davon ab, Windräder in den sogenannten Entwicklungszonen aufzustellen. Bisher waren dort Windkraftanlagen zugelassen.

Die neue Empfehlung könnte eine Vorentscheidung gegen geplante Windparks im Land sein und auch den Taubensuhl betreffen. Derzeit prüfen die Verbandsgemeinde Annweiler und die Stadt Landau, ob der Standort für Windräder geeignet ist.

Der Pfälzerwald trägt seit mehr als 20 Jahren den UNESCO-Titel „Biosphärenreservat“. Er setzt voraus, dass in diesem Gebiet unter anderem nachhaltiger Umweltschutz betrieben und die biologische Vielfalt gefördert werden.
Hier nachlesen…

Advertisements

Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s