Speichermedien

speicherkarten

Die Wahl der geeigneten Speicherkarte ist nicht so einfach

1.3.  geeignete Speichermedien

Speicher und Batteriestrom haben eins gemeinsam: Beides ist ständig knapp. Selbst eine noch so große Speicherkarte ist meist schneller gefüllt als einem lieb ist.
Immer höhere Bildauflösungen verlangen nach mehr Speicher. Reichte bei einer Zwei-Megapixel-Kamera ein 256 Megabyte großer Speicherchip noch für etwa 200 Fotos in guter Qualität, passen auf denselben Chip in einer Kamera der Acht-Megapixel-Klasse nicht einmal mehr 30 Fotos. Bei noch höherer Auflösung schrumpft die Zahl schnell unter zehn. Inakzeptabel! Wer hemmungslos Schnappschüsse machen möchte, hat bei modernen Kameras schnell einen immensen Speicherbedarf.
Immer neue Speicherkartenformate drängen auf den Markt und kämpfen um Marktanteile. Das bereitet den Anwendern zunehmend Probleme. Denn es wirft die Frage auf: Mit welcher Technologie fährt man am besten? Um hier der richtigen Antwort näher zu kommen, ist es nötig die unterschiedlichen Typen zu kennen und um ihre Vor- und Nachteile zu wissen. Daher klären wir in den folgenden Kapiteln auf, so dass die Wahl der Geräte mit entsprechender Speichertechnologie künftig leichter fällt.

Je nach Endgerät sind die Anforderungen an eine Speicherkarte ganz unterschiedlich. Unabhängig vom verwendeten Kartentyp gibt es drei Leistungsklassen, die sich an der Geschwindigkeit orientieren und Ihnen die Auswahl der passenden Karte erleichtern.

1.3.1.  Geschwindigkeit ist wichtig

Die rasante Entwicklung bei der Kameratechnik stellt auch immer höhere Anforderungen an die Speicherkarten. Bei Pixelriesen mit hoher Auflösung, Serien- oder HD-Videoaufnahmen ist maximale Geschwindigkeit gefragt. Nur dann können die erzeugten Daten entsprechend schnell abgearbeitet werden.

1.3.2.  Speicherkarten-Typen

Compactflash-Card: Dieser Kartentyp findet fast ausschließlich Anwendung in DSLR-Kameras. Ihn zeichnen höchste Schreib- und Lesegeschwindigkeiten aus. Darüber hinaus sind CF-Cards mit sehr hohen Kapazitäten erhältlich.

SD / SDHC / SDXC: Speicherkarten im SD-Format sind die derzeit am meist verbreiteten Karten auf dem Markt. Sie kommen in nahezu allen Kameravarianten zum Einsatz, von der kleinen Kompaktkamera bis hin zur professionellen DSLR. Auch viele Camcorder bevorzugen die kleine Karte.

1.3.3.  Übertragungsgeschwindigkeit

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Speicherkarten ist die Übertragungsgeschwindigkeit. Es sollte vor dem Kauf unbedingt ein Vergleich der verschiedenen Speicherkarten Typen und Hersteller gemacht werden. Hierbei sind die Daten des Controller und dessen Verarbeitungskapazität wichtig. Es bringt wenig, eine Digitalkamera der Spitzenklasse zu kaufen, die dann auf eine Speicherkarte mit einem langsamen Controller schreibt. Die Speicherkarte wäre dann der Flaschenhals, der den Schreibprozess verlangsamt.

Im allgemeinen kann man sagen, dass bei Markenware oft hochwertigere Controller verwendet werden. Bei Compact Flash Karten zum Beispiel kann die Schreibgeschwindigkeit zwischen 1 MB/s und 2,8 MB/s betragen. Leider werden die Angaben oft von den Herstellern verschleiert, durch Begriffe wie „Ultra“, „High Speed“, „Extreme“ usw., die wahren Schreibwerte werden nicht angegeben.
Bevor man sich aber eine teure Speicherkarte kauft, sollte man die Bedienungsanleitung seiner Digitalkamera aufschlagen und schauen, wie hoch die Schreibrate der Digitalkamera ist. Die Speicherkarte sollte man entsprechend dimensioniert kaufen, um nicht unnötig Geld auszugeben.

Eigene Erfahrung: Ich nutze die SanDisk Extreme Pro 160 MB/s und die Lexar Professional 1000x CompactFlash (CF)-Speicherkarte mit 64 GB. Beide Karten bieten absolute Hochgeschwindigkeitsleistung.

Hier ein Link zu einem Speicherkarten-Test 2013
und noch ein Link zu ValueTech-Speicherkarten-Test

weiter…

Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s